Kein MK6 Mondeo als Nachfolge Modell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Patrick540 schrieb:

      ....Käuferschicht wegbrechen .. womöglich steigen dann die meisten Mondeo Fahrer auf den Insignia um ...
      Das glaubst aber nur Du :D

      Im LEBEN nicht! <X NIEMALS

      Niemals wieder einen Mercedes <X oder Opel <X - die habe ich ausser beim Kadett sogar aus den Ahnenreihen und der Erinnerung getilgt (vier kurze Gastspiele beider Sorten waren es) - beim Rest wird sich schon was finden :thumbup:

      Für mich ist klar - der jetzige Mk5 wird wohl auch in schönster Erinnerung bleiben (evtl bei uns übernommen) und dann schauen wir mal was es sonst noch so gibt. Ich habe ja immer Auswahl - vielleicht mal nen BMW..
      aber eigentlich wäre mein nächstes Dienst - Wunschauto ganz klar ein MK5 VFL Hybrid - Plugin Kombi..
      aber das wird so wohl leider nichts werden...

      Aber das ist noch lange hin....Ende 2021
      Grüsse von ClusteriX

      Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
      Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!

      2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo
    • Als ob der Mondeo das einzig schöne Auto von Ford wäre! Wartet doch mal ab, was die Zukunft so bringt ;)
      Mein erster Ford war ein S-Max, mein jetziger der Mondeo und der Nachfolger ein Kuga ST-Line ist schon bestellt.
      OK verstehe, es ist ein Mondeo Forum mit vielen Mondeo Enthusiasten, aber dann gleich zu schreiben "das war mein letzter Ford" ist schon übertrieben, solange keiner weiß, was Ford noch bringt...
    • Lani77 schrieb:

      solange keiner weiß, was Ford noch bringt...
      Richtig, noch ist es ja nur ein Gerücht, das Ford den Mondeo einstellt. Und wenn, kommt mit Sicherheit ein vergleichbarer Nachfolger und der dann hoffentlich wieder entwickelt in Europa.
      Übrigens glaube ich kaum, das ein eingefleischter Fordfahrer zu Opel überläuft. Meine persönliche Alternative zum Mondeo wäre ein Volvo V70 Kombi.
    • Patrick540 schrieb:

      Aber irgendein Nachfolger muss doch komme (Sierra --> Mondeo, Escort --> Focus). Ich denke, dass sich die wenigstens Mondeo Fahrer zukünftig einen Focus kaufen würden, trotz einer "Aufwertung" ... der Focus ist einfach "nur" Kompaktklasse, also würde Ford eine komplette Käuferschicht wegbrechen .. womöglich steigen dann die meisten Mondeo Fahrer auf den Insignia um ...
      alles, aber nicht das. Dann schon lieber den großen Skoda
      Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
    • wir haben die Tage als Zweitwagen einen V40 gekauft...zumindest der/die Verkäufer sehen die Vorhaben des eigenen Hauses als sehr fragwürdig an und werden auch künftig Dieselmotoren anbieten.

      Es wird sicherlich keine neu entwickelten Dieselmotoren geben aber die bisherigen werden weiterhin angeboten (künftig dann vielleicht auch zugekaufte Motoren?)...

      Als Alternative sehe ich durchaus den V60, das neue Modell kommt ja bald - kann ich mir sehr gut vorstellen als Mondeo-Nachfolger
      MK5 Titanium Turnier, 2.0 TDCI 150 PS, Powershift (BJ 02/2015) ... Spritmonitor.de